Heilpflanzen für die äußerliche Hautbehandlung

Bewährt haben sich Mischungen mit Nachtkerzen- und Borretschöl, Sanddorn sowie Pestwurz. Die Pestwurzzubereitung ist die am stärksten entzündungshemmende. Juckreizlindernd wirken Kamillen- oder Echinacea-Produkte sowie Cremes mit Dulcamara. Als Fertigprodukte stehen Hametum® Creme oder Hamasana® Salbe auch Dermaplant® mit Mönchspfeffer sowie die Mischsalbe Ekzevowen® mit guten Erfolgen zur Verfügung. Als Selbsthilfetipp gegen starken Juckreiz hat sich zur innerlichen Einnahme bewährt: Cistuscanadensis-Komplex, dreimal täglich 15 Tropfen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert