Vermeidbare Fehler beim Blutzucker-Selbstmessen

Auch wählte jeder dritte Befragte die besonders schmerzempfindliche Mitte der Fingerkuppe zur Messung, statt den Seitenbereich der Fingerspitze. Mancher glaubt, dass das Stechen in die Hornhaut, die sich an immer wieder benutzten Stellen bildet, weniger schmerzhaft sei, was ein Irrtum ist. Nur knapp die Hälfte der Befragten achten vor der Blutgewinnung darauf, dass die Finger gut durchblutet sind. Die Lanzetten zur Blutgewinnung werden durchschnittlich achtmal verwendet. Das sie mit der Zeit stumpf werden, ist vielen nicht klar. Aufmerksam gemacht werden muss außerdem auf den bedachten Umgang mit Teststreifen, die möglichst keinen ungünstigen Einflüssen wie Luftfeuchtigkeit und Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Der häufigste Fehler ist jedoch die Nichteinhaltung der Uhrzeit. Gemessen sollte stets vor den Mahlzeiten und anderthalb bis zwei Stunden danach. Nur mit diesen Werten lässt sich etwas anfangen und dann auch nur, wenn sie dokumentiert sind.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert