Ursache für Schmerzen in Muskeln und Knochen: Niedriges Vitamin D?

Denn Vitamin D ist nicht nur beim Knochenmetabolismus wichtig, auch im Muskelgewebe sind Rezeptoren für das Vitamin vorhanden. Faktoren wie ein erhöhter BMI, Rauchen, Alkoholkonsum oder Depression schwächen den Einfluss von erniedrigtem Vitamin D weiter ab und erhöhen die Schmerzintensität. Fazit: Patienten mit niedrigen Serumkonzentrationen haben gehäufte Schmerzen des Bewegungsapparates. Bei ihnen ist eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D nach Ermittlung des Blutspiegels einen Versuch wert.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert