Karpaltunnelsyndrom bei Diabetes häufiger

Im weiteren Verlauf können Schmerzen und Taubheitsgefühl in einzelnen Fingern oder dem gesamten Arm dazukommen. Diabetes begünstigt das Syndrom. Im Anfangsstadium kann eine nichtoperative Behandlung zum Beispiel mit Schienen oder Kortisonspritzen an den Nerven Erfolge erzielen. Ist die Erkrankung weiter fortgeschritten, kommt man um eine Operation meist nicht herum. Dabei werden die Bandstruktur, die das Dach des Karpaltunnels bildet, gespalten und so die Nerven entlastet.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert