Bei Schlafstörungen profitieren Senioren von pflanzlichen Sedativa

Dazu zählen Schwindel, Mundtrockenheit, Miktionsbeschwerden oder sogar ein delirantes Syndrom. Ebenfalls problematisch sind Benzodiazepine und analoge Substanzen. Durch deren muskelrelaxierende Wirkung kann es zur Gangunsicherheit oder Stürzen kommen, weiter zur Unruhe, Reizbarkeit oder Halluzinationen. Dagegen sind pflanzliche Alternativen, die Baldrian, Hopfen, Mellise oder Passionsblumen enthalten, gut wirksam. Der Patient erreicht ein natürliches Schlafprofil, es tritt keine Abhängigkeit oder ein "Hang-over" am nächsten Morgen auf.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert