Hausapotheke

Sie sollte in keinem Haushalt fehlen, damit man kleinere und größere Verletzungen oder alltägliche Gesundheitsstörungen wie Kopfschmerzen oder Unwohlsein sofort behandeln kann.

Was sollte die Hausapotheke enthalten?

  • Arzneimittel
    Medikamente, die der Arzt zum Dauergebrauch zur Behandlung bestimmter Erkrankungen verschrieben hat, gehören in die Hausapotheke, insbesondere wenn es sich um die nächste Packung als Vorrat handelt.
  • Arzneimittel gegen leichte Beschwerden
    - Schmerztabletten
    - Halstabletten
    - Mittel gegen Erkältungen
    - Mittel gegen allergische Hautreaktionen und Insektenstiche
    - Mittel gegen Durchfall                                                                        - Wunddesinfektionsmittel
  • Brand- und Wundgel
  • Verbandmittel
    - Mullbinden, 6 und 8 cm breit
    - Elastische Mullbinden, 6 und 8 cm breit
    - Idealbinden, 8 und 10 cm breit
    - Verbandpäckchen in klein, mittel und groß
    - Heftpflaster auf der Rolle Wundpflaster in Stripsform
    - Wundschnellverbände, 6 und 8 cm breit
    - Verbandwatte
    - Sicherheitsklammern
    - Splitterpinzette
    - Verbandschere
    - Dreiecktücher
    - Bandagen
  • Sonstiges
    - Fieberthermometer (möglichst quecksilberfrei)
    - Anleitung zur Ersten Hilfe